Die Stellenanzeige ist abgelaufen
Suchen Sie in unseren aktuellen Jobanzeigen: neue Suche starten
www.laendlejob.at

Mitarbeiterin Wirtschaft & Kommunikation (60%)

Feldkirch (Oberes Rheintal) | Anzeigen-ID: 1022484
Dieses Jobangebot ist vor 382 Tagen ausgelaufen

Rankweil ist ein pulsierender Wirtschaftsstandort und eine attraktive Marktgemeinde mit hoher Lebensqualität. Um die Qualität des Standortes zu kommunizieren, suchen wir ab sofort für die Abteilung Wirtschaft & Kommunikation, befristet auf neun Monate, ab sofort eine/n

 Mitarbeiter/in Teilzeit (60%)
Wirtschaft & Kommunikation

Das erwartet Sie

  • Findung, Bewertung und Gestaltung von Kommunikationsthemen
  • Erstellen von Pressetexten
  • Auftragsabwicklung und Gestaltung der gemeindeeigenen Medien
  • Prüfen und Erstellen von Texten für die Gemeindehomepage
  • Auftragsabwicklung Gemeindeblatt

Das bringen Sie mit

  • Journalistische Erfahrung
  • Fähigkeit, Wesentliches einer Botschaft zu erkennen
  • Sicheres Schreiben
  • Kommunikationsfreudig
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Grafische Kenntnisse (DTP-Programme von Adobe)

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kleinen dynamischen Team. Die Entlohnung erfolgt nach dem Gemeindeangestelltengesetz. Ihre Bewerbung sende Sie bitte an die Marktgemeinde Rankweil, Am Marktplatz 1, 6830 Rankweil, z.H. Frau Carolin Frei, carolin.frei@rankweil.at.

Kontakt anzeigen

Kontakt

Marktgemeinde Rankweil

Diese Jobs könnten Sie auch interessieren

Mitarbeiter/in im Bereich Marketing und Kommunikation

Loacker Recycling GmbH

Zur weiteren Verstärkung unseres Teams suchen w...
Götzis, Österreich, Feldkirch (Oberes Rheintal)


Web Developer | Software Entwickler (m/w)

xoo design gmbh

xoo design websolutions: Top-Job für profession...
6800 Feldkirch, Österreich, Feldkirch (Obere...


Junior Web Developer (w/m)

adRom Media Marketing

Die adRom Media Marketing GmbH ist ein internat...
Bezirk Bregenz, Arlberg, Bezirk Bludenz, Mon...


Brutto-Netto-Rechner

Berechnen Sie Ihr Gehalt