Jobmesse 2016 ist eine wichtige Plattform für Jobvermittlung

Für zahlreiche Unternehmen ist die Jobmesse eine der wichtigsten Plattformen Vorarlbergs, um mit AbsoventInnen, SchülerInnen und Jobsuchenden in Kontakt zu treten.

Mit 88 teilnehmenden Unternehmen ist die Jobmesse dieses Jahr so groß wie noch nie, denn für regionale Betriebe ist die Jobmesse an der FH Vorarlberg die optimale Möglichkeit, ihr Unternehmen zu präsentieren und mit Interessierten sowie anderen Betrieben in Kontakt zu treten. Nicht nur große Betriebe nutzen diese Chance, auch Klein- und Mittelbetriebe aus Österreich, Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz nehmen bereits seit vielen Jahren an der Jobmesse teil. Über 1000 Besucher informierten sich auch im letzten Jahr wieder über aktuelle Jobangebote, Praktikumsplätze und mögliche Karrierewege. „Die Messe findet bereits zum 8. Mal statt und ist jedes Jahr größer geworden. Heuer haben wir 88 Unternehmen aus der Region bei uns zu Gast. Sie alle suchen MitarbeiterInnen und zeigen, welche Berufsmöglichkeiten es in den unterschiedlichen Branchen gibt. Wer einen Job sucht oder sich über Karrierewege informieren möchte, sollte sich diesen Termin vormerken. Auch SchülerInnen der oberen Schulklassen und deren Eltern sind eingeladen“, erklärt der Geschäftsführer der FH Vorarlberg, Stefan Fitz-Rankl.

Bild: Darko Todorovic

Über 500 Jobs

Was ursprünglich als Kontaktbörse für FH Vorarlberg-Studierende und AbsolventInnen konzipiert wurde, hat sich zum größten Jobmarktplatz der Region entwickelt. „Erfolgreiche Industrieunternehmen sowie motivierte und gut ausgebildete Jobsuchende aus Schulen und Hochschulen, das passt einfach zusammen“, freut sich Mathias Burtscher, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Vorarlberg (IV).

Für alle Jobsuchenden und Karriereinteressierten ist die Jobmesse am Freitag, 15. Jänner 2016 von 11 bis 16.30 Uhr DIE Gelegenheit, mit 88 Unternehmen über offene Stellen und berufliche Perspektiven ins Gespräch zu kommen. Studierende können sich über Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten, Forschungsprojekte oder zukünftige Berufsmöglichkeiten informieren. Auch AbsolventInnen der FH Vorarlberg und JungakademikerInnen anderer Hochschulen sind eingeladen, auf der Jobmesse nach interessanten Arbeitsplätzen Ausschau zu halten.

SchülerInnen sind eingeladen

Für SchülerInnen, bei denen eine Berufs- oder Studienentscheidung ansteht, und deren Eltern ist die Jobmesse ebenfalls interessant. Im Gespräch mit den verschiedenen Unternehmen erfahren sie, welche Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen es gibt. So können sie sich ein gutes Bild über den aktuellen Arbeitsmarkt machen. Darüber hinaus erfahren sie, welche weiterführende Ausbildung für welchen Beruf zielführend ist und können sich dann für den richtigen Studienzweig entscheiden.

Direkt bewerben

Spezielle Erwartungen an die BesucherInnen der Jobmesse haben die regionalen Unternehmen nicht. In erster Linie geht es darum, Informationen zum Unternehmen zu geben und sich zu präsentieren. Wer seine Bewerbungsunterlagen aber direkt bei der Messe abgeben möchte, kann das natürlich auch gerne machen. „Ich weiß aus den letzten Jahren, dass es im Anschluss an die Jobmesse vielfach zu vertiefenden Gesprächen und auch konkret zu Anstellungen gekommen ist“, so Stefan Fitz-Rankl.

Auch ländlejob.at ist vor Ort

Bei der großen Jobmesse am Freitag, den 15. Jänner darf natürlich auch ländlejob.at nicht fehlen. Komm vorbei und besuche uns an unserem Stand im Erdgeschoss (Stand Nr. 10). Informiere dich über Vorarlbergs größtes Jobportal und erfahre, wie einfach und schnell die Suche nach dem Traumjob sein kann!